WBK Massnahmen - Gefährliche Hunde

 

Dieses Gesetz wollen wir nicht!
Die Unterzeichnenden erklären mit Ihrer Unterschrift:
Wir weisen diesen Gesetzesvorschlag ab und beantragen eine neue, tiergerechte Fassung.

- Wir erwarten eine bundesweite einheitliche Gesetzgebung, die tiergerecht ist und keine
Hunderassen oder Hundetypen - weder nach Gewicht noch nach Grösse -diskriminiert.

- Wir erklären uns mit der Meldepflicht von Fachpersonen über Bissverletzungen und auffälligen Hunden einverstanden. Diese Massnahme genügt für die Sicherheit der Bevölkerung und wird bereits heute von den Behörden verantwortungsvoll umgesetzt.

Unterschriftsberechtigt sind in der Schweiz wohnhafte Personen.

Die gesammelten Unterschriften werden als Meinungsäusserung von Privatpersonen im Rahmen der Vernehmlassung über die Vorlage der Gesetzgebung «Schutz der Menschen vor Tieren» eingereicht.

Initiative für die Unterschriftensammlung und deren Einreichung an die Behörden:
hunde-online, Verlag est media, Erika Städeli Scherrer, Eggweg 1, 4426 Lauwil

Was dieses Gesetz eigentlich will

Unterschriften Bogen  und  Info Flyer  in PDF

Quelle: hunde-online

Zurück zu Referenden oder Wichtige Info`s

 

© Copyright
 by Midnight


Letzte Aktualisierung : Montag, 22. Oktober 2007